Blutegeltherapie

Methode & Behandlung Hirudo medicinalis

Die Blutegeltherapie zählt zu den ältesten medizinischen Verfahren der Menschheit. Blutegel wurden seit Jahrtausenden eingesetzt, um verschiedenste Erkrankungen zu behandeln.

Sie gehört zu den ausleitenden Verfahren und beruht auf einem lokalen Aderlass.

In meiner Praxis für Naturheilkunde verwende ich ausschließlich für den medizinischen Gebrauch freigegebenen Blutegeln aus kontrollierter Herkunft. Sie werden unter strengen hygienischen Voraussetzungen gezüchtet. Nach der Behandlung sende ich meine Egel zurück zum Züchter, wo diese nach einer Quarantänezeit in den sogenannten Rentnerteich kommen. Im Rentnerteich dürfen die fleißigen Helfer bis zu ihrem Tod leben. Sie werden dort regelmäßig gefüttert und die Wasserqualität im Teich wird streng überwacht.

Akupunktur Heilpraktiker Daniela Kaiser Leipzig
Blutiges Schröpfen bei akuten Schmerzen
OSTEOPATHISCHE / CHIROPRAKTISCHE BEHANDLUNG
Neuraltherapie Praxis für Naturheilkunde Leipzig Schmerztherapie,
VORBEREITUNG FÜR DIE BLUTEGELTHERAPIE

Vorbereitung für die Blutegeltherapie

Blutegel sind sehr sensible Tiere und können auf verschiedene Gerüche reagieren. Sie lieben den natürlichen Geruch. Hier ein paar Hinweise, damit die Egel gut beißen:

  • Am Vortag Verzicht auf ausdünstende Nahrungsmittel (Knoblauch, Zwiebel, scharfe Speisen, Alkohol)
  • Keine Verwendung von Duftstoffen (Parfum, Creme, Seife)
  • Vor der Behandlung Verzicht auf Nikotin

Die Behandlung findet in einer angenehmen und ruhigen Atmosphäre in meiner Naturheilpraxis statt.

Durchführung der Blutegeltherapie

In einem Vorgespräch werden die möglichen Nebenwirkungen oder Kontraindikationen der Blutegel-Therapie besprochen und eine ausführliche Anamnese durchgeführt.

Ja nach Beschwerdebild werden auf die entsprechende Region unterschiedlich viele Blutegel angesetzt. Um einen gezielt Biss zu erhalten, setzte ich den Egel in ein kleines Röhrchen und positioniere dieses an der gewünschten Stelle. Es kann es paar Sekunden bis wenige Minuten dauern, bis der Egel beißt. Das nehmen Sie als ein kleines, aushaltbares Pieken – nicht mehr als ein Mückenstich – wahr.

Nachdem sich der Blutegel festgesaugt hat, injiziert er sofort schmerzlindernder Stoffe. Er möchte, dass es seinem Wirt gut geht. Ist der Blutegel satt, so lässt er sich einfach fallen. Dies kann zehn Minuten, aber auch zwei Stunden dauern. Die Blutegel dürfen nicht gewaltsam abgelöst werden.

Die Bissstellen bluten 4h bis 24h nach – dies ist ein gewünschter Effekt. Ich lege Ihnen nach der Behandlung einen saugfähigen Verband an. Außerdem erhalten Sie von mir Verbandsmaterial für zu Hause.
Zur Optimierung des Erfolges kann die Therapie nach einem Intervall von ca. 4 Wochen wiederholt werden.

DURCHFÜHRUNG DER BLUTEGELTHERAPIE

Wirkung des Egels:

  • blutverdünnend
  • antithrombotisch
  • gefäßkrampflösend
  • schmerzstillend
  • gerinnungshemmend
  • ausleitend
  • indirekt immunstärkend
  • lymphstrombeschleunigend
  • entschlackend

Diese Therapiemethode

wird erfahrungsgemäß eingessetzt bei:
  • Arthrose mit Gelenkschmerzen, Fibromyalgie, Gicht, Rheuma
  • Hämorriden
  • Krampfadern, Venenentzündung, Beschwerden nach Thrombosen (postthrombotisches Syndrom)
  • Migräne, Nervenschmerzen, Herpes Zoster, Neuralgie
  • Prellungen, Quetschungen, Sehnen-, Bänder-, Muskel- und Knochenverletzungen
  • Sehnenscheidenentzündung , Tennisarm, Schultersteife
  • Tinnitus, Hörsturz
  • Unterstützend bei Bluthochdruck
  • Verhärtung der Muskulatur (Myogelosen)
  • Verspannungen, Wundheilungsstörungen

Die Behandlung mit Blutegeln kann sich auch positiv auf psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Angstzustände auswirken.

Wann darf eine Blutegeltherapie nicht durchgeführt werden?

  • Akute Infektionen
  • Allergie gegen einen Inhaltsstoff des Speichel von Blutegeln (z.B. Hirudoid)
  • Einnahme von Medikamenten, die die Gerinnungsfähigkeit des Blutes mindern (z.B.: ASS 100, Herz-ASS, Marcumar)
  • fortgeschritten Erkrankung der Leber
  • Krankheiten, die mit einer Schwäche des Immunsystems (Abwehr-Systems) einhergehen (HIV, Chemotherapie, Dialyse-Patienten und Patienten nach einer Organ-Transplantation)
  • Magenblutungen
  • Patienten mit Blutarmut (Anämie)
  • Schwangerschaft
  • Störungen der Blutgerinnung
  • überschießender Narbenbildung

Blutegel sind nach den Vorschriften des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ein Medizinprodukt. Um das Übertragen von Infektionen zu verhindern, dürfen Blutegel nur einmal angewendet werden. Eine Wiederverwendung ist nicht erlaubt.

VORBEREITUNG FÜR DIE BLUTEGELTHERAPIE

Kosten für die Blutegel-Behandlung in meiner Naturheilpraxis

  • Kosten für das Erstgespräch: 30,00 Euro
  • Kosten für die Blutegel-Therapie: 80,00 Euro
  • 9,00 Euro pro Blutegel

Ihre Terminanfrage

oder Nachricht

Es gilt meine Datenschutzerklärung.

Praxis

Karl-Liebknecht-Str. 59
04275 Leipzig

Map