Krampfadern entfernen mit Kochsalzlösung

Methode & Behandlung

Die Saline Krampfaderentfernung nach Dr. Rieger ist die Weiterentwicklung der Krampfadertherapie nach Prof. Linser, bei der durch Einspritzung hochkonzentrierter Kochsalzlösung eine starke Reizung der Innenschicht der Krampfadern ausgelöst wird, die zu einer „Verschweißungsreaktion“ führt, eine fest sitzende Thrombose, die das Gefäß verschließt, wodurch es im Laufe von Wochen oder Monaten vom Körper selbst abgebaut werden kann. Es ist die einzige Verödungsmethode von Krampfadern, bei der auf das Einbringen körperfremder Substanzen verzichtet werden kann. Durch die individuelle Anpassung der Salzkonzentration ist diese Methode ebenso schonend wie nachhaltig.

Akupunktur Heilpraktiker Daniela Kaiser Leipzig
Blutiges Schröpfen bei akuten Schmerzen
OSTEOPATHISCHE / CHIROPRAKTISCHE BEHANDLUNG
Verspannung OSTEOPATHISCHE / CHIROPRAKTISCHE BEHANDLUNG
kinesio tape OSTEOPATHISCHE / CHIROPRAKTISCHE BEHANDLUNG
Neuraltherapie Praxis für Naturheilkunde Leipzig Schmerztherapie,
Krampfadern mit Kochsalzlösung entfernen

Allgemeine Maßnahmen bei Krampfaderleiden

  • Es gibt einfache Methoden, um seine Adern ein wenig zu pflegen und ein Krampfaderleiden vorzubeugen:
  • Vermeiden Sie langes Stehen und Sitzen
  • Versuchen Sie, sich öfters zu bewegen, um die Venenpumpe in den Beinen zu aktvieren.
  • Legen Sie die Beine hoch. Das erleichtert den Abtransport des Blutes aus den Beinen.
  • Nach dem Duschen die Beine wechselnd kalt und heiß abbrausen. Das trainiert die Venenwände und verbessert die Durchblutung in den Beinen.
  • Kompressionsstrümpfe (Stützstrümpfe) können ebenfalls eine positive Unterstützung sein und werden oftmals als Therapiemaßnahme eingesetzt.

Ablauf der Krampfader Behandlung

Anamnese und Diagnostik
  • Im ersten Schritt führe ich eine Anamnese, eine genaue Untersuchung Ihrer Beine bzw. Krampfadern durch, überprüfe deren Verlauf und die Funktionsfähigkeit der Venenklappen
  • Anschließen findet eine Klärung all Ihrer Fragen statt
  • Während der Behandlung wird die entsprechende Krampfader von mir mit einer kleinen Kanüle punktiert und ich lasse eine geringe Menge der Kochsalzlösung in diese fließen. Bei Reaktion der Ader können Sie dies als Druck oder Krampf wahrnehmen. Dieser lässt nach spätestens 2 Minuten wieder nach.
  • Die Methode ist prinzipiell bei allen Krampfadern geeignet. Ihr Erfolg hängt allerdings von der Schwellneigung der Innenschicht der Krampfader ab und muss bei manchen sehr großen Krampfadern durch ein invasiveres Verfahren wie beispielsweise Laser und Radiowelle ergänzt werden.
  • Je nach Ausprägung der Krampfadern sind manchmal mehrere Sitzungen notwendig.
  • Durch Anpassung der Salzkonzentration der Lösung sollen auch kleinste Adern erreicht werden und auf die Behandlung reagieren.
  • Nach der Behandlung soll eine Verschweißungsreaktion in der entsprechenden Ader hervorgerufen werden. Die Innenschicht soll verkleben und die Ader sich in den nächsten 6- 8 Monate auflösen. Dies kann als Verhärtung des Venenstranges wahrgenommen werden.
  • Besenreiser werden im Rahmen von mehreren Terminen behandelt.
Besenreiser mit Kochsalzlösung entfernen

Gegenanzeige: u.a. bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln, akute Krampfaderentzündung, tiefe Beinvenenthrombose, sehr schlechter Allgemeinzustand, akute fieberhafte Infekte, Diabetes.

Patienten Aufklärungsbogen

Patientenaufklärung für die Krampfaderentfernung mittels hochkonzentrierter Kochsalzlösung

Für die Erstbehandlung laden sie sich bitte das PDF „Patientenaufklärung für die Krampfaderentfernung mittels hochkonzentrierter Kochsalzlösung“ runter und bringen diese zum Termin ausgefüllt mit. Download startet bei Klick auf die blaue Box!

Was Sind Krampfadern?

Krampfadern werden auch Varizen oder Varikosis genannt und zeigen sich meisten als bläuliche Erweiterungen bzw. Aussackungen unter der Haut. Es sind oberflächliche Venen, die sich als Schlingel zeigen und besonders häufig an Beinen auftreten. Sie können allerdings auch an anderen Körperstellen auftreten. Oft finden sich Besenreißer an den betroffenen Beinen. Im Durchschnitte sind Frauen häufiger betroffen, Krampfadern auszubilden.

Ursachen und Risikofaktoren für Krampfadern?

Verschiedene Ursachen können die Entstehung von Krampfadern begünstigen. Hierzu können neben der genetischen Veranlagung, eine Änderung im hormonellen System (bsw. nach einer Schwangerschaft), Medikamente, Ernährung und vor allem aber Bewegungsmangel eine Ursache darstellen.

Welche Beschwerden können entstehen?

Je nach Ausprägung können Krampfadern verschieden Beschwerden bereiten. Häufig berichten die Patienten, dass Sie schwere Beine verspüren. Auch Krämpfe, Juckreiz und Wasseransammlungen (Ödeme) können als Begleiterscheinung auftreten. In sehr fortgeschrittenem Stadien sind auch Wundheilungsstörung, offene Beine oder Entzündung der oberflächlichen Venen (Phlebitis) zu verzeichnen. Hier besteht die Gefahr, dass sich eine Thrombose und /oder eine Embolie entwickeln kann, welches ein Notfall währe und umgehend einer medizinischen Versorgung bedarf, um weiterer Komplikationen zu vermeiden.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Je nach Ausprägung der Krampfadern wird schulmedizinisch die Behandlung mittels Operation, Laser- und Radiofrequenzbehandlung, sowie eine Verödungsbehandlung mit einem Schaumbildner oder einem Kleber empfohlen und durchgeführt. Auch das Tragen von Stütz- und Kompressionsstrümpfen kann eine Unterstützung bei Krampfaderleiden darstellen. Ich biete die Krampfaderentfernung mittels hochkonzentrierter Kochsalzlösung als mögliche alternative Methode an. Da Sie sofort wieder belastbar sind, kann die Behandlung zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden.

Worauf ist nach der Behandlung zu achten?

Sie sind nach der Behandlung belastbar und können Ihrer normalen Tätigkeit nachgehen. Ca 1 bis 2 Wochen nach der Behandlung kann ein leichtes Schwellungs- oder Spannungsgefälle vernommen werden. Ebenso kann es zu einer leichten Rötung im Bereich der Krampfader kommen. Konventionelles Schmerzmittel kann zur Abfederung der überschießenden Entzündung hilfreich sein. Außerdem sind kühlende Maßnahmen sinnvoll – etwa, indem Sie kalte Umschläge machen oder eine Runde schwimmen gehen, sowie Arnikasalbe und Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12. Sie sollten in den ersten 4 Wochen durchaus laufen, sich aber mit übermäßigen Belastungen, wie langes Wandern, intensives Joggen usw. zurückhalten, da dadurch eine Überhitzung des Gewebes auftreten kann. Die ehemalige Krampfader wandelt sich zu einem festeren Strang um, hier baut der Körper die Vene von selber ab. Dies kann mehrere Monate bis, in Einzelfällen, zu einem Jahr dauern. Bitte drucken Sie im Vorfeld den Aufklärungsbogen aus und bringen Sie ihn zur Behandlung mit.

Welche Komplikationen können auftreten?

Die Kochsalztherapie ist nebenwirkungsarm. Auch bei großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit kann es in Einzelfällen, aber während oder nach der Behandlung zu unerwünschten Komplikationen kommen. Bitte entnehmen Sie dies dem Patientenaufklärungsbogen.

Wie viel kostet ein Krampfaderentfernung?

Die Kosten für die Behandlung inklusive des Kontrolltermines nach ca. 3 Monaten belaufen sich auf 380,00 € pro Bein. Bei allen Nachkontrollen und Nachbehandlungen innerhalb eines Jahres an einem Bein fallen derzeit 150,00 € an. Bei der Behandlung von reinen Besenreisern fallen derzeit 80,00€ pro Region an. Ich arbeite auschließlich auf Privatzahlerbasis. Meine Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Für Privat- oder Beihilfeversicherte werden die Behandlungskosten entsprechend den vereinbarten Tarifen von den jeweiligen Krankenversicherungen erstattet. Bitte planen Sie ca. 1h für die Behandlung ein.

Literatur- empfehlung:

Krampfaderentfernung

Bei Amazon bestellen

Ihre Terminanfrage

oder Nachricht

Es gilt meine Datenschutzerklärung.

Praxis

Karl-Liebknecht-Str. 59
04275 Leipzig

Map