Autovaccine - Eigenimpfstoff

Methode & Behandlung

Jeder Mensch hat Bakterien in und auf seinem Körper. Die meisten davon sind ungefährlich und sehr nützlich. So kommen bsw. viele Bakterien in unserem Darm vor (unsere Darmflora), die eine lebenswichtige Aufgabe für unsere Gesundheit erfüllen sollen. Diese Bakterien sind wichtig für unser Abwehrsystem, sorgen für eine optimale und gesunde Verdauung und sind auch an der Vitaminproduktion beteiligt.

So unterscheiden wir also Bakterien, welche für uns lebensnotwendig und wichtig sind von denen, welche für uns Menschen „krankmachend“ sind.

Akupunktur Heilpraktiker Daniela Kaiser Leipzig
Blutiges Schröpfen bei akuten Schmerzen
OSTEOPATHISCHE / CHIROPRAKTISCHE BEHANDLUNG
Neuraltherapie Praxis für Naturheilkunde Leipzig Schmerztherapie,
Immuntherapie, Impfung, Allergie, Blasenentzündung, Naturheilpraxis Daniela Kaiser Leipzig

Was sind Autovaccine?

Vorkommen und Herstellung

Autovaccine (AV) / Autovakzine wird wörtlich als „Eigenimpfstoff“ übersetzt. Für die therapeutische Anwendung werden Bakterien aus dem Stuhl, Urin oder einem Abstrich gewonnen. In einem Speziallabor werden die für den Patienten krankmachenden Bakterien isoliert, aufbereitet und angezüchtet. Anschließend finden Ihre persönlichen Bakterien Anwendung in einer oralen Einnahme, Einreibung oder werden als Injektion verabreicht.

Dieses Verfahren existiert seit Jahrzehnten und bietet (offene Studien wurden durchgeführt: https://www.symbiovaccin.de/fachkreise/studien/) dem Immunsystem die Chance, eine grundsätzliche Abschwächung der Allergiestärke  bzw. eine Stabilisierung des Immunsystems zu erreichen.

Dadurch kann eine langfristige Immunregulation und eine dauerhafte Besserung oder Ausheilung der ständig wiederkehrenden Infektionen erreicht werden – ein Gleichgewicht auf natürlichem Wege.

Durchführung der Autovaccintherapie

der "Eigenimpfstoff"

Je nach Beschwerdebild werden Autovaccine in 2 Verdünnungsstufen hergestellt und in unterschiedlichen Dosierungen, nach einem festgelegten Plan verabreicht. Die Herstellungsdauer beträgt ca. 6-8 Wochen. Nach Fertigstellung werden Ihnen die Autovaccine vom Labor zugesandt. Es gibt die Autovaccine zum Sprühen in den Mund, in die Nase, auf die Haut oder auch zum Spritzen – dies richtet sich nach den bestehenden Beschwerden.

Bei chronischen Erkrankungen hat sich als Anfangstherapie die Durchführungen einer Injektion bewährt. Diese erfolgt 2-mal wöchentlich über 6-8 Wochen.

Bei Kindern kann man die Autovaccine – Therapie zum Sprühen anwenden.

Wirkungen und Wechselwirkungen

Da die Dosis der Autovaccine an Ihre persönlichen Erfordernisse angepasst wird, sind diese in der Regel sehr gut verträglich. Dennoch kann es in seltenen Fällen zu einer Rötung, Schwellung oder Juckreiz an der Einstichstelle kommen, welche nach wenigen Stunden bis Tagen abklingen.

Diese Methode

wird erfahrungsgemäß eingessetzt bei:
  • als Immuntherapie vor der Erkältungszeit, saisonalen Infekt-Prophylaxe
  • Chronische Verstopfung
  • chronischen Harnwegsinfekten, Blasenentzündungen
  • Chronischer Durchfall
  • Hauterkrankungen wie Akne, Abszesse oder Furunkel
  • Hausstaubmilben-Allergie, Heuschnupfen
  • Infekte der Atemwege (häufig oder chronisch), Infektanfälligkeit
  • Infekte des Magen-Darm-Traktes (häufig oder chronisch)
  • Neurodermitis
  • Pilzerkrankungen (häufig oder chronisch)
  • Reizdarm
  • wiederkehrenden Beschwerden im Vaginalbereich

Dauer

der Autovakzintherapie

Die Behandlungsdauer richtet sich nach Ihrem Beschwerdebild, der Dauer der Erkrankung, Vorerkrankung, usw.

Bei Chronischen Erkrankungen kann eine längerfristige Therapie notwendig sein. Zum Vorbeugen gegen Infekte und Heuschnupfen-Symptome kann teilweise eine zweiwöchige Therapie ausreichen.

Dies muss individuell festgelegt werden – ich berate Sie gern.

Immuntherapie, Impfung, Allergie, Blasenentzündung, Naturheilpraxis Daniela Kaiser Leipzig

körpereigene Immuntherapie - Autovaccine

Dauer und Kosten einer Therapie in meiner Naturheilpraxis
  • Beratungskosten: 60,00€
  • Laborkosten / Anfertigung der Autovaccine : 178,00€
  • Behandlungskosten: 260,00€ bei Anwendung der Injektionstherapie

Ihre Terminanfrage

oder Nachricht

Es gilt meine Datenschutzerklärung.

Praxis

Karl-Liebknecht-Str. 59
04275 Leipzig

Map